Anzeige
Dieses Unternehmen unterstützt heiligenzimmern.de
Banner
Vielen Dank für Ihre Unterstützung
Home Aktuelles

Der soziale Förderverein Kleiner Heuberg lädt zum etwas anderen Stammtisch unter dem Motto "Jeder kann etwas, jeder braucht etwas". Alle Einwohner aus der Gesamtstadt Rosenfeld können dabei Hilfe anbieten oder entgegennehmen.

Die einen bügeln Hemden, kochen Marmelade oder backen einen Kuchen, die anderen bringen im Gegenzug eine Lampe an, mähen den Rasen, gießen die Blumen, nähen schnell mal einen Reißverschluss ein, füllen Formulare aus, übersetzen einen Text oder passen auf Kinder auf. Jung und Alt sind gefordert und willkommen.

"Eine junge Familie kann möglicherweise eine Hausaufgabenbetreuung brauchen, während ein Senior die frisch gewaschenen Vorhänge nicht mehr allein aufhängen kann", liefert der Förderverein in einer Pressemitteilung Beispiele, wie solche Angebote aussehen können. Wichtig ist den Organisatoren, dass die Hilfen keine Konkurrenz zu kommerziellen Anbietern sein sollen. Auch sollen keine Hilfen angeboten werden, die bestimmten Berufsgruppen vorbehalten sind, z.B. Autoreparaturen in der Werkstatt.

Braucht jemand Hilfe zu Hause in der Pflege und die Angehörigen wissen nicht, wo sie sich hinwenden können, wird wöchentlich beim Stammtisch kostenlos Hilfe vermittelt. Doch auch Leute, die nur einen Kaffee trinken und ein Schwätzchen halten wollen, sind willkommen.

Im Augenblick werden noch dringend Helfer gesucht.

Der Stammtisch im Januar findet donnerstags von 14.30 bis 17.30 Uhr im Café Mahl in Rosenfeld im Ursulazimmer statt – nicht im Pflegewohnhaus. Weitere Informationen bei Dorothee Beier, Telefon 0174/3 46 10 12 beziehungsweise 07428/26 52.

 

Quelle: www.schwarzwaelder-bote.de

 

 

Damit es im kommenden Frühling am Ortseingang Richtung Rosenfeld blüht, hat vor kurzem die Gruppe unserer rüstigen Rentner, initiiert von Arnold Kotz, 1250 Narzissenknollen gesteckt. Neun Männer aus der Gruppe steckten die Pflanzen in die Erde der Böschung entlang der Landstraße vom Ortsende Heiligenzimmern in Richtung Fabrikle. Den Rest pflanzten die Rentner beim Seewiesen-Rastplatz an der Stunzachbrücke. Recht herzlichen Dank allen, die mitgeholfen und die Aktion unterstützt haben. Und in ein paar Monaten werden dann hoffentlich viele strahlend gelbe Frühlingsblumen die Menschen erfreuen.

 


 

 

Im September war es soweit: Initiiert von Andy Sauer hat die 1. MTB Ausfahrt in Heiligenzimmern stattgefunden, nachdem der Entschluss gefasst wurde, doch mal zu schauen, wer alles Lust hat mit dem Mountainbike eine Runde zu drehen. Schnell wurden Flyer gemacht und an die Biker, welche die Initiatioren kannten verteilt. Dabei sollten vor allem der Spaß und das Fahren in der Gruppe im Vordergrund stehen. Natürlich sollte auch der eine oder andere dazu animiert werden, mal wieder sein Bike aus der Garage zu holen und eine Runde zu drehen.

Wie geht es jetzt weiter? Natürlich haben wir uns schon vor der Ausfahrt Gedanken darüber gemacht, ob es eine einmalige Aktion ist oder nicht. Natürlich soll es weitere Ausfahrten geben und wir haben uns entschlossen ab jetzt immer Samstag um 15:00 Uhr in der Ortsmitte zu starten, aktuell schon um 14 Uhr!.

Weiterlesen...

 

Brunnen strahlt in neuem Glanz: Hockete am 09.09.2011 zum Abschluss der Sanierung neue Bilder!

In Vergessenheit geraten war seit geraumer Zeit der Waldbrunnen am Kirchbergwinkelweg. Der verfallende Brunnentrog bot mit dem kaum mehr Wasser spendenden Brunnen ein eher tristes Bild. Für Arnold Kotz war dies Anlass, sich gemeinsam mit Helmut Schäfer, Karl Schindler, Georg Vogler und Josef Bisinger der Sanierung des idyillischen Fleckens anzunehmen.

Weiterlesen...

 

Dank großem Engagement schreitet der Umbau der Feuerwehr in der Dreschhalle zügig voran, wie man auf den nachfolgenden Fotos gut erkennen kann. Weitere Bilder von der Baustelle gibt es unter www.feuerwehr-heiligenzimmern.de!

     

 

 
Weitere Beiträge...